Autor Thema: Zisternenfüllstand auswerten  (Gelesen 23697 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

firsteleven

  • Gast
Zisternenfüllstand auswerten
« am: 09. Mai 2011, 10:46:25 »
Ich möchte meinen analog erfassten Zisternenfüllstand für eine automatische Bewässerung benutzen.

- Es soll erkannt werden ob es aktuell Regnet (Füllstand steigt)
- Wieviel es die letzten 12 Stunden / 3 Tage /  geregnet hat.

Kann mir jemand ein Tip geben, ob Bausteine mit ähnlicher Funktion vorhanden sind?
Wenn nicht kann man das vielleicht so Lösen:
>Wert alle 10Min in ein Array / Ringspeicher schreiben
>Array ausgewerten

Dabei habe ich zunächst zwei Probleme:
1. Wie Speicher Ich alle x Minuten ein Wert in ein Array, mit einer For schleife? kleines Beispiel würde mir sicher helfen.
2. Das Array wird mit 3*24*60/10=432 Werten unnötig groß.
Ein Speichern der Summe nach 24Std (Regenmenge) würde die Datenmenge sinnvoll reduzieren.
So könnte man auch die Werte der letzten paar Tage ausgeben und beliebige Zwischensummen geben.

Oder denke ich zu kompliziert und es gibt eine viel einfachere Lösung?


Offline gravieren

  • Entwickler
  • *****
  • Beiträge: 578
    • Profil anzeigen
Re:Zisternenfüllstand auswerten
« Antwort #1 am: 09. Mai 2011, 10:54:58 »
Hi

>- Es soll erkannt werden ob es aktuell Regnet (Füllstand steigt)
Kauf dir einen Regenmesser ;-)


Es kann z.b.  3 Tage Regnen, dein Füllstand sinkt, weil Bewässert wird.





>- Wieviel es die letzten 12 Stunden / 3 Tage /  geregnet hat.
Du müßt die Bewässerungsmenge wieder abziehen.




Was hälts du davon:
- Messen Füllstand.
- Bewässern
- Messen Füllstand

Somit kannst du ausrechnen, wie lange du in Tagen du Bewässern kannst.


Hast du nur noch 0,75 Tage, so reicht das Wasser NICHT mehr für den Morgigen Tag.
(Außer es Regnet danach/Nachts)


Gruß Karl

Offline Fussel0804

  • Entwickler
  • *****
  • Beiträge: 274
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re:Zisternenfüllstand auswerten
« Antwort #2 am: 09. Mai 2011, 12:21:36 »
Hi!

Ich messe meinen Zisternenfüllstand mittels Schallsensor.
dieser gibt mir die Füllhöhe aus.

Ich habe ebenfalls einen niederschlagssensor auf dem Prinzip der Flüssigkeitswaage.
Bei einer niederschlagsmenge von 0,5L/m² erzeugt er mir einen Impuls.

Desweiteren habe ich den Baustein Flow_Meter "missbraucht"
1. FLOW_METER 0,5 Liter/Impuls  (aufaddieren des Niederschlages pro m²)
2. FLOW_METER Liter/m² x Dachfläche in m²

weiterhin habe ich hinter jeden FLOW_METER einen METER_STAT geschaltet.
damit "zeichne" ich mir den Niederschlag (heute, gestern, aktuelle Woche, letzte Woche, aktueller Monat, letzter Monat und Jahr auf.

der 1. FLOW_METER (Niederschlag/m²) zeichnet kontinuierlich auf.
der 2. FLOW_METER (Zulaufwasser in Zisterne) zeichnet nur auf wenn Zisternenvolumen <100% ist.

Anmerkung zum Niederschlagssensor:

Die Sensor war eigentlich mal ein Funksensor, jedoch habe ich kurzerhand die Funkplatine rausgeschmissen und 2 drähte an den Reedkontakt der Waage angeschlossen.

Klappt tadellos.



[gelöscht durch Administrator]
« Letzte Änderung: 09. Mai 2011, 12:26:19 von Fussel0804 »

firsteleven

  • Gast
Re:Zisternenfüllstand auswerten
« Antwort #3 am: 11. Mai 2011, 15:06:43 »
Was hälts du davon:
- Messen Füllstand.
- Bewässern
- Messen Füllstand

Somit kannst du ausrechnen, wie lange du in Tagen du Bewässern kannst.

Das ist ja nicht die Funktion die Ich möchte.
die überschrifft hätte besser lauten sollen: bedarfsgerechte gartenbewässerung o.ä.

ich möchte im prinzip mit dem zisternenfüllstand erkennen ob, bzw wie stark es geregnet hat.
wenn der behälterstand aktuell steigt soll die bewässerung keine freigabe erhalten.
eine bedarfsgerechte bewässerung, d.h. abhängig wie viel es geregnet hat und wie warm es im mittel ist sollen das programm kompletieren.
einen regegensensor benötige ich dafür nicht, die reagieren oft auf nur nur wenige tropfen und einen teuren mit mengenerfassung finde ich für die blumen zu gießen auch zu viel des guten.
deshalb war der ansatz mit dem zisternenfüllstand mein erster gedanke, so werden automatisch kleinere regenschauer erst garnicht wahrgenommen und große mengen gut erfasst.

noch ein ansatz:
aktueller wert alle 3Minuten in variable 3MIN speichern
aktueller wert täglich in variable TAG speichern
wenn aktuellere wert gt 3MIN -> Bewässerung, keine Freigabe
wenn aktuellere wert-Schwellwert gt TAG -> Bewässerung, keine Freigabe

hat sonnst noch jemand ein programm zur bewässerung geschrieben und hat noch einen besseren ansatz?

Ich habe ebenfalls einen niederschlagssensor auf dem Prinzip der Flüssigkeitswaage.
Bei einer niederschlagsmenge von 0,5L/m² erzeugt er mir einen Impuls.
ok das ist auch eine möglichkeit, aber ich möchte die vorhandene hardware nutzen.

Offline martin.k

  • Entwickler
  • *****
  • Beiträge: 179
    • Profil anzeigen
Re:Zisternenfüllstand auswerten
« Antwort #4 am: 11. Mai 2011, 17:34:47 »
Nebenfrage:
Was für einen Niederschlagssensor verwendest Du? Hersteller, Modell, Kosten?
Danke

Offline Fussel0804

  • Entwickler
  • *****
  • Beiträge: 274
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re:Zisternenfüllstand auswerten
« Antwort #5 am: 11. Mai 2011, 19:52:27 »
Also:

Sensor war ein Werbegeschenk (Agrarwetterstation Funk mit Regenmengenmesser)
Funkplatine raus, Kabel hin und den Reedkontakt auf SPS-Eingang.

Somit messe ich pro imp. 0,5L/m²

Jeder eingegangene Impuls setzt die Bewässerungsautomatik für t=90min aus.
(d.h. wenn es 3 Liter regnet "wartet" die Automatik 9 Stunden)
Bewässert wird zu festen Zeiten (6:00 und 21:00 Uhr)
Hat der Regen morgens um 2:00 Uhr begonnen (3L/m²) + 9 Stunden Wartezeit entfällt die morgentliche bewässerung.

Die Tagesmitteltemp habe ich aktuell noch nicht mit einberechnet.

Zum thema Wasserstand in Zisterne:
Stelle ich mir schwierig vor, da du vermutlich einen Regenguss während der Bewässerung nicht registrierst.

Datenerfassung würde ich mittels FIFO realisieren.

firsteleven

  • Gast
Re:Zisternenfüllstand auswerten
« Antwort #6 am: 11. Mai 2011, 20:08:57 »
Also:
Zum thema Wasserstand in Zisterne:
Stelle ich mir schwierig vor, da du vermutlich einen Regenguss während der Bewässerung nicht registrierst.

Also bleibt nichts anderes übrig als mit einem kompromiss zu leben oder ein vernünftigen regensensor zu kaufen.
Nun, da bei dem ganzen noch etwas zeit ist (wir sind erst eingezogen und z.Z. an Außenanlage bzw. bald dann die bewässerung) werde ich das ganze erst mal mit dem zisternenfüllstand realisieren und schauen wie es sich bewährt..

Trotzdem danke für den Erfahrungsaustausch!

Offline Fussel0804

  • Entwickler
  • *****
  • Beiträge: 274
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re:Zisternenfüllstand auswerten
« Antwort #7 am: 11. Mai 2011, 22:25:31 »
Schau dir mal auf Ebay den artikel 350408494848 an.

http://cgi.ebay.de/FUNK-REGENMESSER-MONSUN-FUNKTHERMOMETER-WETTERSTATION-/350408494848?pt=DE_Elektronik_Computer_Haushaltsger%C3%A4te_Wettermessung_PM&hash=item5195f94f00

Genau diesen Sensor habe ich im einsatz.

Wie gesagt, die Wetterstation nutze ich nicht.
Die Funkplatine im Regangeber habe ich ausgebaut und durch ein Kabel zur SPS ersetzt.
Pro impuls 0,5 Liter/m² Niederschlag.

Ich wie ich finde die kostengünstigste und einfachste art niederschlag per SPS zu messen.

Kleiner nachteil:

Bei Frost friert die Wippe fest und misst nix.
Aber das ist mir auch wurscht.


Offline Metabastler

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re:Zisternenfüllstand auswerten
« Antwort #8 am: 14. Oktober 2011, 13:52:51 »
Thread ist alt, aber aus akademischen Interesse hier eine mögliche Lösung:

Idee ist eine virtuelle Bodenfeuchte Bf zu definieren (begrenzt auf 0-100%)
In regelmäßigen Zeitabständen wird Bf
verkleinert (gewichtet über Aussentemperatur, Solarertrag ... was hat so da ist an Information über den Feuchtigkeitsverlust)
vergrößert (gewichtet über Zisternenanstieg und Dauer Automatische Bewässerung)

Fällt Bf unter einen Schwellwert wird automatisch Bewässert :)
 
Durch die Begrenzung der Bodenfeuchte (mehr als 100% und weniger als Null   is'nich ;) ) wird das überschaubar und hat man Aufzeichnungen des Zisternenfüllstandes und der Aussentemperatur kan man ja mal ein paar Simulationen fahren ;)
 

Offline Fussel0804

  • Entwickler
  • *****
  • Beiträge: 274
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re:Zisternenfüllstand auswerten
« Antwort #9 am: 14. Oktober 2011, 14:21:20 »
Hi,

gute Idee.

Daran habe ich auch schon gedacht.
Ich regele das ganze mit der Bewässerung auf folgende Art.
Anhand der Aussentemperatur, der Sonnenscheindauer und der direkten Sonneneinstrahlung (Gemessen mittels Stromsensor an der PV Anlage) verkleinere oder vergrößere ich die Bewässerungsmenge/-dauer.
Aber so wirklich ideal ist das auch nicht, da der Faktor Pflanzengröße und Wasserbedarf gerade im Gemüsegarten erheblich von Woche zu Woche schwankt.

Gruß Stefan

Offline Metabastler

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re:Zisternenfüllstand auswerten
« Antwort #10 am: 14. Oktober 2011, 14:39:01 »
Wir haben einen ergiebigen Brunnen, und es ist mir noch nicht gelungen das Gemüse mit dem Rechteckregner zu ertränken  ;D
Daher wäre meine Auslegung mehr in Richtung lieber etwas mehr als zu wenig.
Bei 500Wh Pumpenergie El pro Sommertag könnte ich wohl 10EUR Strom sparen wenn ich weniger Bewässere aber der WAF bei vertrocknetem Gemüse geht gegen minus Unendlich  ;)

Offline Fussel0804

  • Entwickler
  • *****
  • Beiträge: 274
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re:Zisternenfüllstand auswerten
« Antwort #11 am: 14. Oktober 2011, 18:41:08 »
Gut, wenn man "unendliche" Wasservorräte hat, ist's wurscht.
Ich habe nur 6m³ und möchte deshalb so effektiv wie möglich mittels Tropfern von Gardena bewässern.

firsteleven

  • Gast
Re:Zisternenfüllstand auswerten
« Antwort #12 am: 16. Oktober 2011, 17:39:36 »
Kurz der Stand aktuell:
Garten, insbesondere Rasenflächen sind angelegt, Bewässerung läuft und habe die Zisterne etwa 1,5x (ca 15m³) + 15m³ nachgespeistes Wasser bewässert.
Habe allerdings sehr stark und viel nach der Rasenneuanlage gewässert.

Nächstes Jahr werde ich event. auch ein Regenmesser umbauen und mal testen wie es damit dann klappt.
Die Idee mit der Bodenfeuchte berechnung gefällt mir auch ganz gut.

P.S. Brunnen wird wohl auch noch irgendwann gebohrt werden müssen, wobei das hier bei uns recht schwierig, wenn nicht sogar unmöglich sein wird.

Offline vicky

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 54
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re: Zisternenfüllstand auswerten
« Antwort #13 am: 23. April 2014, 12:21:48 »
@:Fussel0804:
Zitat
Ich messe meinen Zisternenfüllstand mittels Schallsensor.

1. Kannst Du uns Deinen Typ, Hersteller, usw. nennen?
2. Was gibt dieser für ein Signal aus(Analog oder digital)?

Danke das wäre sehr nett.

Gruss vicky

Offline Fussel0804

  • Entwickler
  • *****
  • Beiträge: 274
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re: Zisternenfüllstand auswerten
« Antwort #14 am: 26. April 2014, 20:57:39 »
Hersteller: IFM
Typ: Pegelsonde
SIGNAL: analog 4-20mA