Autor Thema: Handbuch zu CALENDAR_CALC (OSCAT_BASIC_333): Eingang 'H' nicht beschrieben  (Gelesen 6248 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline rrbd

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 146
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Hallo,

Ich sehe im Programmcode "Irgendwas mit Dämmerung", im mir vorliegenden Handbuch Im Sachstand Sonntag, 22. Januar 2012 14:40:32 der Eingang nicht erwähnt. Es wäre schön, wenn das im Handbuch erwähnt würde.

Gruß

Rainer

Offline HopeITworks

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Hast du rausgefunden wofür der Eingang ist? Ich finde leider auch nichts dokumentiert darüber wie der Eingang zu beschalten ist.

Offline rrbd

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 146
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Hast du rausgefunden ...

Hallo,

nein, ich war nur darüber gestolpert, weil ich das evtl. für ein Projekt gebraucht hätte, aber das hat sich dann zerschlagen.

Offline HopeITworks

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Schade :-/ Naja vielleicht weiß ja wer anders noch wozu der H Eingang gut ist :-)

Offline mattsches

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 220
    • Profil anzeigen
Der Eingang kommt ursprünglich vom Baustein SUN_POS, der im CALENDAR_CALC genutzt wird. Beim SUN_POS ist er dokumentiert ("H ist der
Astronomische Winkel über dem Horizont (am Horizont = 0°)."), beim CALENDAR_CALC scheint er leider untergegangen zu sein.

Offline rrbd

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 146
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Es wäre schön, wenn ein entsprechender Hinweis in das PDF-Handbuch übernommen und eine aktualisierte Fassung des Handbuchs in den Onlinebereich eingestellt werden könnte.

Rainer

Offline mattsches

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 220
    • Profil anzeigen
Dem stimme ich zu. Ich habe allerdings keine Ahnung, welche Möglichkeiten es hierfür gibt. Die Dokumente werden ja offenbar - wie die Bibliotheken selbst - von einem geschlossenen Personenkreis gepflegt. Ich habe auch schon Korrekturen gemeldet, daraufhin aber keine Rückmeldung bekommen.

Schade. Aber: Einem geschenkten... Die Bibliotheken sind ja wirklich sehr gut und können einem sehr viel Programmierarbeit ersparen.

Offline rrbd

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 146
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Schade. Aber: Einem geschenkten... Die Bibliotheken sind ja wirklich sehr gut und können einem sehr viel Programmierarbeit ersparen.
Ich hatte mich hier http://www.oscat.de/community/index.php/topic,2514.msg12990.html#msg12990 ja schon mal besorgt über den mangelhaften Projektfortschritt geäußert. Auf der Downloadseite findet sich hauptsächlich alter Kram, Stand 2012 ... 2015 (nicht systematisch erforscht). Das meiste davon läuft zwar gut, ich benutze OSCAT quasi täglich. Aber diese offensichtliche Vernachlässigung vermittelt nach außen den Eindruck eines sterbenden Projekts für eine abnehmende Zahl von eingefleischten Fans.  Gelegentlich finden sich irgendwo eingestreut http://www.oscat.de/community/index.php/topic,2514.msg13231.html#msg13231 aktualisierte NETLIB Versionen, die "eigentlich" seit Jahren um Klassen besser laufen als 121 auf der Downloadseite, aber leider sucht man auf der Downloadseite vergeblich. Die "frequent releases and updates" aus der OSCAT-Präsentation sehe ich nicht so recht.
Dabei wäre Abhilfe doch einfach. Die Handbücher sind wohl mehr oder weniger alle mit OOo / AOo / LibO erstellt, die haben ein Versionsmanagement. Jemand, der sich berufen fühlt (ich hatte meine hilfe schon mal angeboten), führt die notwendigen Änderungen durch →  einer der "Alten Hasen" kontrolliert die Updates (dank Versionsmanagement leicht im Dokument aufzufinden)  → fertig → Update im Downloadbereich → ganz fertig.

Ob ich für einen Verfahrenstest mal die Quelldatei haben könnte, um den Verweis nachzutragen?

Offline HopeITworks

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Der Eingang kommt ursprünglich vom Baustein SUN_POS, der im CALENDAR_CALC genutzt wird. Beim SUN_POS ist er dokumentiert ("H ist der
Astronomische Winkel über dem Horizont (am Horizont = 0°)."), beim CALENDAR_CALC scheint er leider untergegangen zu sein.

Hmm und warum muss ich dann bei Calendar_Calc den H als Eingang angeben, wenn dieser ja von Sun_Pos generiert wird?

Was muss dort also angegeben werden beim Aufruf von Calendar_Calc?

Offline mattsches

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 220
    • Profil anzeigen
Hmm und warum muss ich dann bei Calendar_Calc den H als Eingang angeben, wenn dieser ja von Sun_Pos generiert wird?

Was muss dort also angegeben werden beim Aufruf von Calendar_Calc?

Die Formulierung "kommt von" war missverständlich - H ist ein Eingang des im CALENDAR_CALC aufgerufenen SUN_POS. Der Eingang H von CALENDAR_CALC wird also intern an SUN_POS.H übergeben. Worauf ich hinweisen wollte, ist dass der Eingang und wie er zu verwenden ist, in der Doku des SUN_POS beschrieben ist.

Offline HopeITworks

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re: Handbuch zu CALENDAR_CALC (OSCAT_BASIC_333): Eingang 'H' nicht beschrieben
« Antwort #10 am: 03. November 2016, 15:48:33 »
Sorry ich verstehe es leider samt Doku nicht wirklich. Warum ist es bei CALENDAR_CALC ein Eingang wenn von außen dort nichts beschalten werden muss? Der Wert wird ja von SUN_POS erzeugt ist dort also ein Ausgang?!

Hier der Text der Doku:

SUN_POS berechnet die Position der Sonne (B, H) zur aktuellen Zeit. Die
Zeit wird als Weltzeit (UTC) angegeben. Eine eventuell vorliegende Lokalzeit
muss vorher in UTC umgerechnet werden. Beim Sonnenstand HR ist
die atmosphärische Refraktion für 1010mbar und 10°C bereits berücksichtigt.
Die Genauigkeit ist besser als 0,1 Grad für den Zeitraum von 2000 bis
2050. Mögliche Anwendungen von SUN_POS sind die Nachführung von Solarpanels
oder eine vom Sonnenstand abhängige Nachführung der Lamellen
von Jalousien. SUN_POS ist ein aufwendiger Algorithmus der aber exakte
Werte liefert. Um die Belastung einer SPS so gering wie möglich zu halten
kann die Berechnung zum Beispiel nur alle 10 Sekunden ausgeführt
werden, was einer Ungenauigkeit von 0,04 Grad entspricht. Der Ausgang
B gibt den Sonnenwinkel in Grad von Norden an (Süden = 180 °). H ist der
Astronomische Winkel über dem Horizont (am Horizont = 0°). HR ist der
Sonnenstand über dem Horizont der um die atmosphärische Brechung
(Refraktion) korrigiert ist. Ein Beobachter auf der Erdoberfäche sieht die
Sonne auf einer um die Refraktion angehobene Position über dem Horizont,
was dazu führt das die Sonne bereits scheint obwohl sie noch leicht
unter dem Horizont ist.

Offline mattsches

  • Full Member
  • ***
  • Beiträge: 220
    • Profil anzeigen
Re: Handbuch zu CALENDAR_CALC (OSCAT_BASIC_333): Eingang 'H' nicht beschrieben
« Antwort #11 am: 04. November 2016, 13:18:25 »
Sorry, ich hatte euch durch einen (mehrfachen) Vertipper aufs falsche Gleis gebracht. Nicht SUN_POS, sondern SUN_TIME liefert die Erklärung für H. Dort gibt es einen entsprechenden Eingang, der mit
Zitat
H : Real (Winkel über dem Horizont in Grad)
zugegebenermaßen dürftig dokumentiert ist. Etwas mehr Information findet sich zwei Seiten weiter an einem Beispiel:
Zitat
Da am Eingang -6° vorgegeben sind berechnet der Baustein die Bürgerliche Dämmerung.

Also: Der Eingang bestimmt, welcher vertikale Sonnenstand für Sonnenauf- und -untergang herangezogen wird. Es gibt verschiedene Dämmerungsarten mit unterschiedlichen Winkelangaben.

Sorry nochmal für die Verwirrung, mein Fehler.

Offline HopeITworks

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re: Handbuch zu CALENDAR_CALC (OSCAT_BASIC_333): Eingang 'H' nicht beschrieben
« Antwort #12 am: 06. November 2016, 09:14:06 »
Ach jetzt verstehe ich :)) An dem Eingang kann ich also festlegen welche der 3 Dämmerungsdefinitionen verwendet werden sollen für die Berechnung :) Ich habe irgendwo im Forum schon gelesen, dass dies jetzt angeblich auch definiert werden kann..

Vielen Dank mattsches für deine Antwort  ;)

Offline HopeITworks

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 43
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re: Handbuch zu CALENDAR_CALC (OSCAT_BASIC_333): Eingang 'H' nicht beschrieben
« Antwort #13 am: 06. November 2016, 10:03:28 »
Ach eine Frage habe ich noch: Warum ist dann der Defaultwert von H in Calendar_Calc auf -8.333333e-1 gesetzt was umgerechnet ja -1 sein müsste?

EDIT:

Zitat
Mit dem Eingang H kann defniert werden wie viele Grad
vor beziehungsweise nach dem Horizont SUN_RISE und SUN_SET ermittelt
wird. Wird am Eingang H nichts vorgegeben arbeitet der Baustein intern
mit den Default von -0.83333 Grad was die Refraktion am Horizont
kompensiert. Für bürgerliche, nautische oder astronomische Dämmerung
werden am Eingang H die entsprechenden Werte (-6°, -12°, -18°)
vorgegeben.

Wer lesen kann ist klar im Vorteil..  ;D
« Letzte Änderung: 06. November 2016, 10:30:26 von HopeITworks »