Autor Thema: ACTUATOR_3P fährt Ventil nach einiger Zeit dauerhaft zu...  (Gelesen 10226 mal)

0 Mitglieder und 1 Gast betrachten dieses Thema.

Offline Booner

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
ACTUATOR_3P fährt Ventil nach einiger Zeit dauerhaft zu...
« am: 14. Dezember 2015, 19:52:05 »
Hallo Leute,

ich setze zwei ACTUATOR_3P Module ein. Diese hängen sich nach einiger Zeit auf.
Das äußert sich dann so, dass das ZU-Ventil dauerhaft aktiv ist und der Eingang IN aber auf 255 steht.
Error ist dennoch False.
Wenn ich dann Test aktiviere, läuft der Diagnosezyklus und danach funktioniert der Baustein wieder ein paar Tage.

Habe ich irgend eine Funktion übersehen oder falsch eingestellt?

T_RUN=T#2m35s
T_EXT=T#15s
T_CAL=T#10m
T_DIAG=T#48h

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe...


Grüße,

Tom

Offline shrimps

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re: ACTUATOR_3P fährt Ventil nach einiger Zeit dauerhaft zu...
« Antwort #1 am: 15. Dezember 2015, 00:30:57 »
Hi,
ich hatte den 3p auch im Einsatz...
Habe ihn dann für meine Belange umgeschrieben und bin dann noch auf den Overflow von Time() reingefallen:
Plötzlich machte er ewige Kalibrierungsfahrten weil mit der next_cal übergelaufen war !
Hat mich ein wenig Nerven gekostet und nun habe ich die meisten Dinge für mich entschärft.
Nun läuft er stabil...

Ist allerdings bei mir unter Twincat 2.x in reinem ST am laufen...

Falls Inter. besteht, kann ich ihn hier posten...

Viel Erfolg
Shrimps

Offline Booner

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re: ACTUATOR_3P fährt Ventil nach einiger Zeit dauerhaft zu...
« Antwort #2 am: 15. Dezember 2015, 09:22:40 »
Hei Shrimps,

oh da hätte ich natürlich Interesse an Deinem Regler! :-)
ST programmiere ich zwar nicht, verstehe es aber halbwegs...
Du hast ihn hier schon gepostet?


Trotzdem würde mich auch noch das Verhalten des Modules aus Oscat interessieren.


Grüße,

Tom
« Letzte Änderung: 15. Dezember 2015, 09:24:28 von Booner »

Offline shrimps

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re: ACTUATOR_3P fährt Ventil nach einiger Zeit dauerhaft zu...
« Antwort #3 am: 15. Dezember 2015, 11:49:02 »
Hallo Booner,
anbei meine Minibib mit dem umgeschriebenen 3P.
(Eigene Lib damit ich für den 3P nicht die ganze OSCAT benötige, meine kleine SPS hat nicht soviel Platz...)
Vorsicht: Ich habe ja Magnetendschalter !
Und in der von mir früher geposteten Version wahr leider der TimeÜberlauffehler von Oscat drin !!!
Hatte bei mir zugeschlagen !
Deswegen habe ich diverse TON drinnen...
Einiges kann man nach eigenem Ermessen entfernen, z.Bsp. die Wartezeit für die Relais...
Dann wird das Teil nochmals viel kleiner !

Aber du darfst mich zu "meinem" 3P alles fragen...

Viel Erfolg
Shrimps

Offline shrimps

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re: ACTUATOR_3P fährt Ventil nach einiger Zeit dauerhaft zu...
« Antwort #4 am: 15. Dezember 2015, 11:50:57 »
Hallo Admin:

Ein Fehler ist aufgetreten!
Das Dateianhangsverzeichnis ist nicht beschreibbar. Ihr Dateianhang oder Benutzerbild kann nicht gespeichert werden!

Ich versuchte actuator_hh.zip 5.036 Bytes hochzuladen !!!

Offline shrimps

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re: ACTUATOR_3P fährt Ventil nach einiger Zeit dauerhaft zu...
« Antwort #5 am: 15. Dezember 2015, 11:53:47 »
Ok dann halt via Code:
Aber erstmal nur der Actuatorteil ohne das drumherum
FUNCTION_BLOCK ACTUATOR_3PN
VAR_INPUT
EN : BOOL; (* enable actuator *)
IN : BYTE; (* Signal Byte *)
END_CLOSE : BOOL; (* Terminating Close *)
END_OPEN : BOOL; (* Terminating Open *)
END_VAR
VAR_OUTPUT
OPEN : BOOL; (* Signal for open-Valve *)
CLOSE : BOOL; (* Signal for Closing-Valve *)
POS : BYTE; (* Virtual Position *)
STATUS : BYTE; (* STEPS: 100 is good *)
END_VAR
VAR
ramp : _RMP_NEXT; (* lookup for direction *)
Counter : CTU; (* Counter for Movements *)
moves : INT; (* var for Counts  *)
next_zero : INT := 250; (* max of Movements *)
tonValve : TON ; (* Timer Valve *)
tonRelay : TON; (* Timer RelayPausing *)
tonCalib : TON; (* Timer Calibration *)
ERROR : BYTE; (* 0 = OK, 10 = NoClose, 20 = NoOpen, 30=NoBoth *)
END_VAR
VAR CONSTANT
T_RUN : TIME := t#70s; (* maximimum runtime of Valve, longer then time for endswitch *)
T_CAL : TIME := t#24h; (* permanently make Calibration *)
t_LockOut : TIME := t#20s; (* Lock for changing Direction too fast *)
T_RELAY : TIME := t#1500ms; (* Locktime for smooth change of relay-Direction *)
END_VAR

(* Original:
version 2.0 28. jan 2010
programmer hugo
tested by oscat

actuator_3P is an interface for a 3 point actuator.
a 3P actuator is a motor with 2 directions that drives a valve or flap.
the position of the valve or flap is controlled by runtime of the motor foreward or backward.
the available inputs are:
IN specifies the position of the actuator, 0 = 0% and 255 = 100%.

30.07.2015 Shrimps:
Special Version for heating-Mixers with 2 external Position-Switches
renew most steps
Implemented security: When disable, run close first !
If no switch, all will be based on Timers like the original code
03.12.2015 Shrimps:
All Time() Funktions replaced with TON in behavior of Time() Overflow-Problems
*)

(* @END_DECLARATION := '0' *)
(* Starting all Timer *)
tonValve(PT := T_RUN);
tonRelay(PT := T_RELAY);
tonCalib(PT := T_CAL);

(* all steps will be done with these sequence *)
CASE status OF
0: (* Init, will start at Runup or called by Calibration *)
OPEN := FALSE; (* Power off *)
CLOSE := FALSE; (* Power off *)
ramp.TR := T_RUN; (* Fill ramp with default time rising *)
ramp.TF := T_RUN; (* Fill ramp with default time falling *)
(* Counter.RESET := TRUE; (* Reset Moves *) *)
error := 0;
status := 5; (* do next step *)

5: (* Wait some time, better for Relay, perhaps comming from other direction *)
tonRelay.IN := TRUE; (* Starting Wait  *)
IF tonRelay.Q THEN
tonRelay.IN := FALSE; (* Reset Timer *)
status := 10; (* do next step *)
END_IF

10: (* Closing the valve until Timeout or Position reached *)
CLOSE := TRUE; (* give valve power *)
tonValve.IN := TRUE; (* Starting Timer *)

IF tonValve.Q OR END_CLOSE THEN (* Timeout or final Switch reached ? *)
tonValve.IN := FALSE; (* Reset Timer *)
CLOSE := FALSE; (* Stop down *)
error := error + (10 * BOOL_TO_BYTE(NOT END_CLOSE));
status := 20; (* do the next step *)
END_IF

20: (* Wait some seconds to avoid damage of Motor or Relays *)
tonRelay.IN := TRUE; (* Starting Wait  *)

IF tonRelay.Q THEN
tonRelay.IN := FALSE; (* Reset Timer *)
status := 30; (* do next step *)
END_IF

30: (* opening Valve *)
OPEN := TRUE;
tonValve.IN := TRUE; (* Starting Timer *)

IF tonValve.Q OR END_OPEN THEN (* Timeout or Position reached ? *)
OPEN := FALSE; (* Off all Power *)
ramp.TR := tonValve.ET; (* Uptime *)
tonValve.IN := FALSE; (* Reset Timer *)
ramp.IN := 255; (* set ramp pos to max value, we reached Openposition *)
error := error + (20 * BOOL_TO_BYTE(NOT END_OPEN));
STATUS := 40; (* do the next step *)
END_IF

40: (* pause for some s its better for the relays instead to change direction immediately *)
tonRelay.IN := TRUE; (* Starting Wait  *)
IF tonRelay.Q THEN
tonRelay.IN := FALSE; (* Reset Timer *)
status := 50; (* do next step *)
END_IF

50: (* now closing the valve *)
CLOSE := TRUE; (* Close valve *)
tonValve.IN := TRUE; (* Starting Timer *)

IF tonValve.Q OR END_CLOSE THEN (* Timeout or Position reached ? *)
CLOSE := FALSE; (* Stop power *)
ramp.TF := tonValve.ET; (* TF to be filled! *)
tonValve.IN := FALSE; (* Reset Timer *)
ramp.IN := 0; (* Ramp position set to zero *)
pos := 0;
STATUS := 60; (* do next step *)
END_IF

60: (* pause for some s its better for the relays instead to change direction immediately *)
tonRelay.IN := TRUE; (* Starting Wait  *)
IF tonRelay.Q THEN
tonRelay.IN := FALSE; (* Reset Timer *)
status := 100; (* do next step *)
END_IF

100: (* normal operation *)
Counter.RESET := FALSE; (* Activate Counter: Moves *)
tonCalib.IN := TRUE; (* Activate Calibration lookup *)

IF  Counter.Q THEN (* Moves reached *)
status := 0; (* Reset *)
END_IF

(* check for auto calibration *)
(* no lookup for then nearest Position, because opening could make damage by heatings *)
IF tonCalib.Q THEN
tonCalib.IN := FALSE; (* Reset Timer *)
status := 0; (* full restart *)
END_IF

IF NOT EN THEN
IN := 0;
END_IF

(* do the full job now: *)
(* set ramp generator to IN *)
ramp.IN := IN;

(* Postitioning the valve *)
OPEN := ramp.UP ;
CLOSE := ramp.DN ;

(* Adjusting *)
IF IN = 0 THEN (* Closing until Switch reached *)
CLOSE := NOT END_CLOSE;
END_IF

(* tonValve.IN := OPEN OR CLOSE; (* Check Timing *) *)

END_CASE;

(* Count all Movements *)
(* Reset at close-signal or init *)
Counter(CU:= OPEN OR CLOSE, RESET := END_CLOSE OR (status = 0), PV:= next_zero, CV=> moves);

(* internal flap simulation and output activation *)
ramp(OUT := POS, TL := t_LockOut);

(* adjust position if end switch is active *)
IF END_OPEN THEN
pos := 255;
ramp.IN := 255;
END_IF

IF END_CLOSE THEN
pos := 0;
ramp.IN := 0;
(* Counter.RESET := TRUE; (* Reset Moves *) *)
END_IF

END_FUNCTION_BLOCK


Offline shooter

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 70
  • Shooting Fuzzy temperatures
    • ICQ Messenger - 60155180
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re: ACTUATOR_3P fährt Ventil nach einiger Zeit dauerhaft zu...
« Antwort #6 am: 18. Dezember 2015, 11:22:51 »
den CAL soll moglichst lange sein, weil dass ventil sich ganz offnet in dieser zeit, und die ganze regelung geht falsch.
also vorsicht bei benutzung von calibrierung das die installation nicht im eimer geht, oder in die luft.
ich benutze dies nur wenn ich bei die maschine bin, also per hand.
 

Offline Booner

  • Newbie
  • *
  • Beiträge: 6
    • Profil anzeigen
Re: ACTUATOR_3P fährt Ventil nach einiger Zeit dauerhaft zu...
« Antwort #7 am: 18. Dezember 2015, 11:58:59 »
Hei,

habe leider noch keine Zeit zum testen gefunden.

Den CAL lasse ich nach ca. 10min Fahrzeit laufen.
Währenddessen wird die Pumpe abgeschaltet. Dann kommt die Regelung auch kaum durcheinander.
Vielleicht sollte ich doch noch Endschalter vorsehen...


Grüße,

Tom

Offline shrimps

  • Jr. Member
  • **
  • Beiträge: 75
    • Profil anzeigen
    • E-Mail
Re: ACTUATOR_3P fährt Ventil nach einiger Zeit dauerhaft zu...
« Antwort #8 am: 18. Dezember 2015, 14:29:29 »
Uups,
sorry hatte ich vergessen, Ich frage ausserhalb des 3P den Status ab und wenn er ungleich 100 ist, wird die Pumpe abgeschaltet !
Dadurch gibts keinen "Hitzeschwall" durch die Leitung beim CAL-Lauf.
Dieser läuft bei  mir alle 24h oder wenn eine bestimmte Anzahl Bewegungen abgearbeitet wurden, siehe Source.

LG
Shrimps