Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
1
Hi ,

naja was ich gerne hätte.

1 . Nachts auf 90Grad fahren und Pos 0 ( Lamellen offen)
2. Wenn Nacht vorüber und BLIND_SHADE auf AUTO und SUN ist , auf den berechneten Wert von BLIND_SHADE setzen.

Er bleibt bei mir immer im Nachtmodus :-(
2
Die Funktionsweise des BLIND_NIGHT ist bei E_DAY=TRUE, dass er so lange aktiv bleibt, bis manuell eingegriffen wird (also UP oder DN = FALSE). Bei E_DAY=TRUE schaltet er sich bei Sonnenaufgang ab und leitet PI und AI an die betreffenden Ausgänge weiter. In Verbindung mit MASTER_MODE=TRUE am BLIND_INPUT führt das dann üblicherweise dazu, dass die Jalousien hochfahren. Gibt zu dem Zeitpunkt jedoch ein nachgeschalteter Baustein etwas anderes aus, dann ist das wirksam. Allerdings wird das kaum der BLIND_SHADE sein, denn wir reden ja über Sonnenaufgang.

Nur um dich verstanden zu haben: Du möchtest, dass die Jalousie zwar geschlossen bleibt, wenn jedoch die Sonne später scheinen sollte und ein BLIND_SHADE sagt 90° Lamellenwinkel reichen aus, dann soll sich die zuvor geschlossene Jalousie auf diesen Wert öffnen. Ist der Tag regnerisch, bleibt die Jalousie geschlossen bis abends. Immer vorausgesetzt, es greift niemand ein.

Richtig verstanden? Ist das wirklich das gewünschte Verhalten? Öffnen, wenn die Sonne scheint und geschlossen lassen, wenn nicht? Oder was meinst du mit "bis etwa SHADE oder Manuel was geändert wird an AI und PI"?
3
Hi ,

kämpfe leider immer noch mit dem optimalen Setup ...

Er fährt schön in die Nacht Position da bleibt er auch aber der Blind Shade kommt dann nicht mehr zum zug.
Siehe Bild

Ich möchte das er Nachts auf die Nacht Position fährt und eigentlich solang in der Nacht Position bleibt bis etwa SHADE oder Manuel was geändert wird an AI und PI

Hat jemand eine Idee
4
oscat.lib für TwinCAT/CoDeSys / Re: HTTP_GET
« Letzter Beitrag von klaus1 am 25. Mai 2017, 07:58:53 »
Danke für deine Hilfe!
Mein Router / DNS hat die IP 192.168.1.1 werde gleich Mal ändern.
Ich tu mir schwer mit Demo da ich im Structured Text arbeite. Das Demo aber grafisch vorliegt...

HTTP_STATUS: ''
ERROR: 0
UNLOCK_BUF =FALSE
DONE =FALSE
5
oscat.lib für TwinCAT/CoDeSys / Re: HTTP_GET
« Letzter Beitrag von peewit am 25. Mai 2017, 07:00:03 »
hallo

in deinem beispiel spielt zwar keine rolle aber bei

IP_CONTROL_1(IP := DWORD_OF_BYTE(192,168,1,50)

musst du an ansich die ip-adresse des dns angeben
das ist normalerweise ein dns im internet oder dein router

aber egal

ich empfehle dir im demo ordner das programm "http_demo" zu nehmen und damit die ersten schritten zu machen

wenn es nicht geht dann schaue auf die bausteine. die geben nähmlich auch informationen aus (fehlercodes etc..)

diese infos benötige ich um einen kommentar abgeben zu können. !!
6
oscat.lib für TwinCAT/CoDeSys / Re: HTTP_GET
« Letzter Beitrag von klaus1 am 24. Mai 2017, 13:37:20 »
Danke für die Info.
leider immer noch kein Erfolg (auch ohne authentication und mit http)  :-[

VAR
   HTTP_GET: HTTP_GET;
   IP_CONTROL_1: IP_CONTROL;
   DNS_CLIENT: DNS_CLIENT;
   URL_DATA: URL;
   IP_C: IP_C;
    S_BUF: NETWORK_BUFFER;
    R_BUF: NETWORK_BUFFER;
   TON_1: TON;
   F_TRIG: F_TRIG;
   http_release: BOOL;
   http_get_done: BOOL;
   enable: BOOL:=TRUE;
END_VAR

IF AKTION = TRUE THEN
      URL_DATA := STRING_TO_URL('http://192.168.1.50/pushbullet.php?subject=Title&msg=test','','');
      DNS_CLIENT(ACTIVATE:=enable, DOMAIN:=URL_DATA.DOMAIN,IP_C:=IP_C,S_BUF:=S_BUF,R_BUF:=R_BUF);

          IP_CONTROL_1(IP := DWORD_OF_BYTE(192,168,1,50),TIME_OUT:=T#4s, S_BUF := S_BUF, R_BUF := R_BUF, IP_C := IP_C);
      HTTP_GET(IP4:=DNS_CLIENT.IP4,GET := DNS_CLIENT.DONE, URL_DATA := URL_DATA,  IP_C := IP_C, S_BUF := S_BUF, R_BUF := R_BUF,MODE:=0, UNLOCK_BUF:=http_release);
      http_get_done := HTTP_GET.DONE;
      TON_1(IN:=http_get_done,PT:=T#1s);
      http_release := TON_1.Q;
          F_TRIG.CLK:=http_get_done;
      enable := F_TRIG.Q;
END_IF;

HTTP_GET.GET := FALSE;
7
oscat.lib für TwinCAT/CoDeSys / Re: HTTP_GET
« Letzter Beitrag von peewit am 24. Mai 2017, 12:43:01 »
hallo

auf jeden fall musst du noch den baustein IP_CONTROL damit verknüpfen

öffne die oscat.network lib als projekt und schau mal in den order "demo" dort gibt es auch ein demoprogramm wo http verwendet wird.
8
oscat.lib für TwinCAT/CoDeSys / HTTP_GET
« Letzter Beitrag von klaus1 am 24. Mai 2017, 12:02:19 »
stell ich mir das zu einfach vor:
VAR
   HTTP_GET: HTTP_GET;
   httpdata: URL;
   IP_C: IP_C;
    S_BUF: NETWORK_BUFFER;
    R_BUF: NETWORK_BUFFER;
END_VAR

IF AKTION = TRUE THEN
httpdata  := STRING_TO_URL(CONCAT(CONCAT(CONCAT('https://user:Kennwort@192.168.1.50:443/beckhoff/pushbullet.php?subject=',smtp_subject),'&'),smtp_body),'','');
HTTP_GET(GET := TRUE, URL_DATA := httpdata,  IP_C := IP_C, S_BUF := S_BUF, R_BUF := R_BUF);
END_IF;

HTTP_GET.GET := FALSE;

DONE wird nie true... :-( geht überhaupt HTTPS ? Bei port steht null, darum explizit mit 443 angegeben!

9
oscat.lib für Step 7 / Verbesserung BLIND_SHADE_S
« Letzter Beitrag von tugsi am 22. Mai 2017, 17:36:24 »
Hallo,

ich habe die unterschiedlichen Blind-Module endlich mal zusammengepackt und mir quasi einen FB gebastelt, damit ich nicht immer mit sovielen DBs arbeiten muss.

Und während der letzten schönen Tagen ist mir eine leichte Unstimmigkeit beim Shade-Modul aufgefallen.

Wenn die Rollade nun unten ist zum beschatten und der Sonneneingang geht weg, dann läuft der Timer ab für "topen_delay".
Sollte die Sonne wiederkommen, fängt der Timer für "tshade_delay" an zu laufen.
Soweit so gut, nur ich hatte das Phänomen, dass ich hier im Wohnzimmer saß und sah, wie die Rollade hochgefahren wurde und kaum war sie oben, fuhr sie auch wieder runter.

Warum?
Die Sonne kommt, Einschaltverzögert fährt das Rollo runter.
tshade_delay.Q wird auf 1 gesetzt und somit auch topen_delay.IN und topen_delay.Q ebenso auf 1.

Wenn die Sonne weggeht, wird tshade_delay.Q auf 0 gesetzt und auch topen_delay.IN, somit läuft die Zeit für das hochfahren runter.
Kommt die Sonne wieder wird tshade_delay.IN auf 1 gesetzt und die Zeit für das runterfahren wird angestossen.
Und genau hier passiert der "Bug".
Die Zeit für das hochfahren wird nicht angehalten, sondern läuft munter weiter, erst wenn tshade_delay.Q gesetzt wird, würde sie angehalten werden.
Also kann es passieren, wenn die öffnen zeit eher kommt als die wieder beschatten bitte, dass erst das Rollo hochgefahren wird und dann relativ schnell wieder runter.

Ich habe dies umgangen, indem ich im SCL-Code beim öffnen weitere Bedingungen mit eingebaut habe, bevor die Zeit läuft.
Zum einen muss der topen_delay.IN auf 0 gehen (wie bisher), aber gleichzeitig sage ich ODER Sonne und topen_delay.Q zusammen dürfen nicht 1 sein.
Zweiteres sagt nichts anderes aus wie, ich beschatte gerade (also Rollo unten) und es kommt wieder Sonne. Somit wird der Eingang des TOF wieder auf 1 gesetzt und der Timer unterbrochen :-)

Als Code sieht es dann so aus und das bitte austauschen wer es möchte:

tshade_delay(IN := sun, PT := shade_delay);
topen_delay(IN := tshade_delay.Q OR (sun AND topen_delay.Q), PT := open_delay);

10
Ich habe die damals von Thies direkt bekommen als ich ein Angebot über die Wetterstation angefordert habe.

Ich habe dir die PDF mal angehängt ;-)
Seiten: [1] 2 3 ... 10